Bannerbild | zur Startseite Bannerbild | zur Startseite
 
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

13. Januar 2023

Narrenvolk mit Konfetti im Herzen

Vereinigte Schützen Laer freuen sich auf den Bütt- und Tanzabend sowie den Kinderkarneval

 

Nach zwei Jahren ohne Karneval sind sie ein bisschen aus der Übung gekommen. Die früher gewohnten Schritte und Maßnahmen müssen sich erst wieder einspielen und die bisherigen Macherinnen und Macher aktiviert werden. Das gilt für die meisten der Veranstaltungen, die in schlimmsten Corona-Zeiten abgesagt werden mussten. Ihr zum Opfer fielen auch die beliebten Karnevalsaktivitäten im Ewaldidorf, auf das die Vereinigte Schützenbruderschaft Laer als Veranstalter in diesem Jahr auf keinen Fall verzichten wollen.

Orgateam des Laerer Karnevals, Quelle: privat

So hat sich das Orga-Team erst kürzlich getroffen, um die närrische Sause weiter vorzubereiten. Sie steht unter dem Motto „Konfetti im Herzen“, das sowohl für den Kinderkarneval am Rosenmontag (20. Februar) als auch für den Bütt- und Tanzabend der Erwachsenen am 18. Februar gilt. „Wir haben das Motto aus dem vergangenen Jahr übernommen“, erklärt die Orga-Team-Sprecherin Ricarda Güntner, dass ihre Mitstreiter und sie im vergangenen Februar zunächst noch gehofft hatten, wenigstens einen karnevalistischen Spaziergang machen zu können. Doch die Pandemie-Einschränkungen haben auch das verhindert. Um so größer ist die Hoffnung bei allen Beteiligten, dass diese Session endlich wieder – wie früher gewöhnt und bestens bewährt – über die Bühne gehen kann.

Karnevalsprogramm 2023

Den Vortritt überlässt der Nachwuchs wie immer den Erwachsenen, die am Samstag vor Rosenmontag zum traditionellen Bütt- und Tanzabend in die Turnhalle eingeladen sind. Dort wird die neue Sitzungspräsidentin Svenja Schröder – sie löst Alfons Bücker ab – das närrische Volk begrüßen und ihrer gewohnt charmanten Art durchs Programm führen. Dieses sieht die Auftritte der Laerer Tanzgruppen sowie der „Fanatic Steps“ aus Altenberge vor.

 

In der Bütt dürfen sich die Besucherinnen und Besucher unter anderem auf Pfarrer Andreas Ullrich freuen. Zudem haben Clown und Jongleur „Davidici“ (David Langkamp) und die „Entruper Buben“ aus Altenberge ihr Kommen zugesagt. Mehr sei an dieser Stelle noch nicht verraten. Fest steht allerdings bereits, dass sich die Besucherinnen und Besucher auf einen kurzweiligen Abend freuen können.

Für den Nachwuchs geht es am Rosenmontag so richtig rund. So wird sich das Kinderprinzenpaar samt Elferrat beim Rosenmontagsumzug durchs Dorf auf dem Motto-Wagen dem Volk präsentieren. Wie immer startet der Lindwurm der Freude gegen 14.11 Uhr ab der Sportallee. Von dort geht es Richtung Pohlstraße, die vermutlich wieder von zahlreichen Schaulustigen gesäumt sein wird.

 

Nach der Rückkehr der kleinen und großen Närrinnen und Narren geht es ab in die Turnhalle. Dort erwartet das Publikum ein buntes Programm vom Feinsten, das heimische Akteurinnen und Akteure gestalten werden.

 

Auch in Leer und Borghorst dabei

 

Jeweils mit einem Motto-Wagen beteiligen sich Laerer Akteure auch am Karnevalsumzug des Leerer Cliquen-Karnevals, der am 11. Februar (Samstag) in den Horstmarer Ortsteil Leer lockt. Zudem gehen Laerer auch beim Karnevalsumzug in Borghorst an den Start, der am Sonntag vor Rosenmontag, also am 19. Februar stattfindet.


Kartenvorverkauf und Veranstaltungszeiten

 

Der Vorverkauf für den Bütt- und Tanzabend findet am 22. Januar (Sonntag) ab 17 Uhr in der Gaststätte Smeddinck statt. Karten gibt es zum Preis von zwölf Euro. Der Einlass für den närrischen Abend am 18. Februar (Samstag) erfolgt ab 18.30 Uhr und das Programm beginnt um 19.11 Uhr.

Der Büttnachmittag für die Kinder am Rosenmontag beginnt nach dem Umzug gegen 15 Uhr in der Turnhalle. Der Einlass erfolgt bereits ab 14.30 Uhr. Kinder ab drei Jahren zahlen zwei Euro und Erwachsene drei Euro.

 

Quelle: Sabine Niestert, WN

Nächste Veranstaltungen:

01. 05. 2024

 

08. 05. 2024 bis 09. 05. 2024

 

29. 05. 2024

 
Veranstaltungen