Link verschicken   Drucken
 

28. März 2019

 

Diözesanjungschützentage in Laer - Eine Begegnung nicht nur für Schützen

 

Es soll ein großes Fest für die ganze Familie werden, das alle Bevölkerungskreise anspricht. So lautet der Plan für den Diözesanjungschützentag 2019 des Bistums Münster, der am 15. und 16. Juni unter dem Motto "Wege finden + Brücken bauen + Neues wagen + Frieden suchen" in Laer gefeiert wird. Ausrichter ist die Vereinigte Schützenbruderschaft Laer von 2010 e.V. Im Besein der Schirmherrin, Christina Schulze Föcking, Diözesanpräses des BHDS Pastor Andreas Ullrich und Vorstandsmitgliedern des BdSJ Diözesanverband Münster, stellte der geschäftsführende Vorstand jetzt den Stand der Planungen vor.

 

In den 18 Bezirksverbänden mit 196 Schützenbruderschaften des Diözesanverbandes Münster sind insgesamt 6.000 Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 24 Jahren aktiv. Für den Nachwuchs soll dieser Diözesanjungschützentag ein unvergessliches Erlebnis werden", freuen sich die Verantwortlichen dieses Fest ausrichten zu dürfen. "Sie sind nicht nur die Zukunft unserer Gesellschaft, sondern viel mehr. Beim Diözesanjungschützentag selbst und bei den Vorbereitungen wollen wir zeigen, dass unsere Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene Verantwortung übernehmen - im Jugendverband, in der Gesellschaft und in kirchlichen Bereichen".

 

An den Diözesanjungschützentagen werden wie in jedem Jahr der Diözesanschülerprinz und der Diözesanprinz ermittelt. Die jeweils sechs bestplazierten qualifizieren sich darüber hinaus hinaus für den Bundeswettbewerb, bei dem die Bundesprinzen ermittelt werden. Die Schießwettbewerbe am Samstag, 15. und Sonntag, 16. Juni  finden auf der Anlage der St. Katharina Schützenbruderschaft in Horstmar ist.

 

Ein "Freier Fahnenschlag" für alle Fahnenschlägergruppen findet am Samstag ab 13.00 Uhr in Laer statt. An der Turnhalle starten ab 14.00 Uhr alle bereits angereisten Jungschützen zur Dorfolympiade. Aber auch alle anderen interessierte Jugendliche können daran teilnehmen. Um 18.00 Uhr findet im Rathaussaal der Gemeinde Laer ein Empfang für die geladenen Gäste des BdSJ und Ehrengäste statt. Ab 19.00 Uhr steigt die 3. Laerer Schlagernacht auf dem Zelt. Zu späterer Stunde wird auch "Specialguest" Tim Toupet auf die Bühne kommen und den Besuchern mit seinen Hitz einheizen. Gegen 21.00 Uhr werden die Pokale und Siegerurkunden für den "Freien Fahnenschlag" und die Dorfyolympiade übergeben.

 

Der zweite Tag beginnt für die Übernachtungsgäste am Sonntag, 16. Juni um 08.00 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück in der Aula der Grundschule, bevor um 10.00 Uhr ein jugendlich gestaltetes Festhochamt in der Pfarrkirche St. Bartholomäus gefeiert wird. Zelebriert wird die Messe von Pfarrer und Diözesanpräses des BHDS, Andreas Ullrich. Nach den Begrüßungsworten des Diözesanjungschützenmeisters Andre Heinze auf dem Rathausplatz setzt sich der Festumzug gegen 11.30 Uhr in Richtung Sportplatz in Bewegung. Am Nachmittag findet auch ein Rahmenprogramm für Jung und Alt statt. Das Diözesanfahnenschwenken und das Diözesanpreisfahnenschlagen finden ab 13.30 Uhr auf dem Sportplatz und dem Schulhof statt. Für Kaffee und Kuchen sorgen an diesem Nachmittag wieder die Landfrauen. Die Siegerehrungen für die Schiesswettbewerbe und die Fahnenwettbewerbe finden um 16.30 Uhr an der Turnhalle statt.

 

Bei den Vorbereitungen sind 17 Schützenbrüder aktiv, an den beiden Tagen selbst sollen mehr als 100 Freiwillige für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Wer noch Interesse hat, möge sich bitte bei einem Vorstandsmitglied melden.

 

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage www.djst2019.de. Es lohnt sich einmal vorbeizuschauen.

 

 

Foto: Schirmherrin Christina Schulze Föcking, Präses und Diözesanpräses des BHDS Andreas Ullrich, Vorstandmitglieder des BdSJ Diözesanverband Münster, ORGA-Team der Vereinigten Schützenbruderschaft

Nächste Veranstaltungen:

31.10.2019
 
17.11.2019
 
07.12.2019 bis 08.12.2019
 
Veranstaltungen