Startseite
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

04. Juni 2022

Erfolgreiche Generalprobe

Vereinigte Schützen bereiten sich auf Jubiläumsfestivitäten vor

 

Die Generalprobe für den Großen Zapfenstreich auf dem Rathausplatz ist geglückt. Dort haben die Offizierskorps der Vereinigten Schützen, das Blasorchester, der Spielmannszug und die Freiwillige Feuerwehr gemeinsam geübt, um für ihren Auftrifft am 15. Juni bestens gerüstet zu sein. Dieser bildet den Auftakt zu den Jubiläumsfestivitäten, mit denen die Laerer Schützen ihr zehnjähriges Bestehen nachträglich feiern wollen.

 

 

Die Vereinigten Schützen Laer probten mit den Laerer Musikzügen und der Freiwilligen Feuerwehr Laer erfolgreich den Großen Zapfenstreich auf dem Rathausplatz.

 

Den Ablauf für den Großen Zapfenstreich übten jetzt die Offizierskorps der Vereinigten Schützenbruderschaft Laer. Dazu trafen sie sich mit dem Blasorchester, dem Spielmannszug und der Freiwilligen Feuerwehr Laer auf dem heimischen Rathausplatz. „Die Kommandos klar und deutlich anzugeben, ist mit das Wichtigste“, erklärte Hauptmann Marius Tinkloh. Schließlich sei wegen der Corona-Pandemie vermutlich das ein oder andere Kommando nicht mehr so präsent, befürchtete er.

 

Wie aus einer Pressemitteilung der Vereinigten Schützen hervorgeht, betrachteten der geschäftsführende Vorstand und die Verantwortlichen des Offizierskorps es als sinnvoll, im Vorfeld eine Generalprobe zu absolvieren, um die musikalischen und örtlichen Bedingungen zu testen. Aus diesem Grund wurden die Laerer Musikzüge hinzugezogen, die in Sachen „Großer Zapfenstreich“ – dabei handelt er sich um eine feierliche, am Abend abgehaltene Militärzeremonie, die zu wichtigen Anlässen, wie beispielsweise zu Jubiläen geboten wird – bereits eine Menge Erfahrung mitbringen.

 

Die Dirigenten Roman Reckling vom Blasorchester Laer und Tobias Bußkamp vom Spielmannszug Laer freuen sich, der Schützenbruderschaft gemeinsam einen ansprechenden, als auch verdienten Großen Zapfenstreich zu präsentieren. Gerade mit dem Dirigenten Roman Reckling dürften in Sachen Darbietung und Protokoll keine Zweifel aufkommen, ist er doch hauptberuflich 2. Musikoffizier des Luftwaffenmusikkorps Münster.

 

Mit der gleichen Haltung begegnen auch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Laer unter der Leitung von Stephan Rikels den Vereinigten Schützen. Deswegen übernehmen die Brandschützer vor und während des Festaktes auf dem Rathausplatz die Position der Fackelträger. In Sachen Umgang mit Feuer sicherlich eine gute Wahl.

 

Ursprünglich hätten die Schützen gerne ihr Jubiläum passend zum zehnjährigen Bestehen in 2020 gefeiert. Da dies coronabedingt nicht möglich war, wird es nun gemeinsam mit den Schützenfest 2022 stattfinden. „Letztlich freuen wir uns einfach, dass der damalige Schritt der Fusion aller drei Bruderschaften ein voller Erfolg war und ist“, erklärt der stellvertretende Vorsitzende David Potthoff. Gleichzeitig könne man der Laerer Bevölkerung und Interessierten aus dem Umland erneut ein erfrischendes Programm am Festzelt und am Laerer Rathausplatz bieten.

 

Der Große Zapfenstreich findet am Mittwoch (15. Juni) statt. Ab 19.30 Uhr treffen sich alle Laerer Schützen am Festzelt an der Sportallee. Gegen 20 Uhr fällt der Startschuss für das Jubiläumsprogramm, ehe es gegen 21.30 Uhr „Schützenbrüder, antreten“ heißt. Gemeinsam mit den Musikzügen, den Fackelträgern und weiteren Fahnenabordnungen aus Laer macht sich die Bruderschaft auf den Weg zum Laerer Rathausplatz. Nach der Ankunft dort wird der Große Zapfenstreich beginnen. Dazu sind alle Bürgerinnen und Bürger willkommen.

 

Das Jubiläumsprogramm markiert den Startschuss für das Schützenfest der Vereinigten, das bis zum 19. Juni (Sonntag) dauert.

 

Zusätzliche Programmhinweise zum weiteren Verlauf des Schützenfestes sind der Tagespresse, den sozialen Medien sowie der Homepage unter www.bruderschaft-laer.de zu entnehmen, erklären die Gastgeber abschließend.

 

Quelle: Andreas Leveling, Sabine Niestert

Nächste Veranstaltungen:

31. 10. 2022 - 20:00 Uhr

 
Veranstaltungen