Startseite
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

04. März 2022

Vereinigte haben in 2022 einiges vor

Schützenbruderschaft Laer trotzt der Pandemiemüdigkeit

 

Aufgrund der derzeitig in Aussicht gestellten Lockerungen in der Corona-Pandemie blicken die Verantwortlichen der Vereinigten Schützenbruderschaft Laer zuversichtlich auf das Jahr 2022. In einem Brief an die Mitglieder hoffen Vorsitzender Lars Bücker und sein Stellvertreter David Potthoff, dass die vorgesehenen Veranstaltungen endlich wieder stattfinden können. Mit einem Event-Wochenende im Mai soll es losgehen.

 

Die Vereinigten Schützenbruderschaft Laer von 2010 e.V. plant optimistisch den Vereinskalender 2022.

 

Die traditionelle Winterwanderung zum Feuerwehrgerätehaus nach Holthausen mussten sie absagen. Auch der Sitzungs- und Straßenkarneval ist in diesem Jahr erneut der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen. Umso glücklicher zeigen sich die Verantwortlichen der Vereinigten Schützen Laer, dass sich das Kinderkarnevals-Team davon nicht entmutigen ließ und abermals eine Aktion für den närrischen Nachwuchs vor Ort anbietet.


Das geht aus dem Jahresende-Schreiben des Vereinigten-Vorsitzenden, Lars Bücker, und seines Stellvertreters David Potthoff hervor. Normalerweise wäre dieses schon früher an die Mitglieder herausgegangen, doch wegen der unklaren Pandemie-Lage hat das Führungsduo damit gewartet. Schließlich enthält der Brief auch stets eine Terminübersicht für das neue Jahr. Die Veranstaltungsplanung für 2022 wurde bereits während der jüngsten Mitgliederversammlung am 31. Oktober 2021 vorgestellt, musste coronabedingt teilweise aber korrigiert werden.


„Pandemiemüde“, so beschreiben Lars Bücker und David Potthoff die zurückliegende Stimmung in vielen Bereichen des Vereinslebens. Davon könnten auch die Vereinigten ein Lied singen. Die inzwischen zweijährige Corona-Pandemie habe den Schützenbrüdern- und -schwestern ein stetiges Auf und Ab in ihren Planungen beschert. Ein zermürbendes Unterfangen, das nicht nur den Vorstand, sondern auch die Mitglieder angestrengt hat. „Unbeeindruckt dessen und im Hinblick auf die derzeitig in Aussicht gestellten Lockerungen blicken wir sehr zuversichtlich auf das Schützenjahr 2022“, heißt es in dem Schreiben, dem die Terminübersicht und das Protokoll der jüngsten Mitgliederversammlung beigefügt ist. Aus diesem geht hervor, dass der ursprünglich für Anfang März geplante „Bunte Nachmittag“ auf den 17. Juli (Sonntag) verschoben worden ist und im Pfarrgarten stattfinden soll.


Im Mai planen die Vereinigten gemeinsam mit dem Blasorchester ein einmaliges, abwechslungsreiches und unterhaltsames Event-Wochenende für die gesamte Bevölkerung. Dieses soll am 21. Mai (Samstag) mit der Laerer Konzertnacht auf dem Rathausplatz beginnen. Die große Open-Air-Bühne und den besonders hergerichteten Rathausplatz wollen die Vereinigten am 22. Mai (Sonntag) für das Kinderschützenfest und andere Programmpunkte nutzen. Los wird es mit der Dorfolympiade im gesamten Ort gehen. Für den passenden Abschluss des Event-Wochenendes ist der Auftritt einer Live-Band geplant.


Im Rahmen ihres Schützenfestes wollen die Vereinigten im Sommer auch die Festivitäten zum zehnjährigen Bestehen nachholen. Dazu gehören unter anderem auch der große Zapfenstreich und ein Kaiserschießen. Beginnen soll es am 15. Juni (Mittwoch), dem Vorabend zu Fronleichnam. Bis zum 19. Juni (Sonntag) soll das Schützenfest-Programm dauern.


Neben diesen Höhepunkten sieht der Vorstand noch einige weitere Veranstaltungen und Aktionen vor, die das Vereinsleben wieder beleben und die Gemeinschaft fördern sollen.

 

Zu den Terminen.


Quelle: Sabine Niestert (WN)

Nächste Veranstaltungen:

31. 10. 2022 - 20:00 Uhr

 
Veranstaltungen