Link verschicken   Drucken
 
Gruppenbild der Fahnenschwenker der Vereinigten Schützenbruderschaft Laer von 2010 e.V.

 

11. Mai 2019

 

Fahnenschlägerinnen bereit für die Diözesanjungschützentage 2019

 

Es ist erfreulich, dass sich heute immer noch Schützenbrüder bzw. -schwestern bereitfinden, die Tradition des Fahnenschwenkens und Fahnenschlages zu hegen und zu pflegen, getreu den Worten: "Was Du  ererbt hast von deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen". Dann haben auch die Worte Sinn und Bedeutung für "Glaube, Sitte, Heimat". Der Vorgänger des heutigen Fahnenschlages "Münsterländer Art" ist der abgeänderte "Bäckerschlag", der zum Brauchtum der Schützenbruderschaften gemacht wurde.

 

Ein erstes offenes Fahnenschläger- und Fahnenschwenkerturnier wurde 1989 im Landesbezirk Münster von der Schützenbruderschaft St. Antonius Coesfeld durchgeführt. Ein Erfolg des Turniers war es auch, dass sich die Teilnehmer gegenseitig besser kennenlernten und auch von andere Gruppen etwas Neues lernen konnten.

 

Am 16. Juni 2002 gab es das erste Diözesanpreisfahnenschwenken  des BdSJ im Rahmen eines Diözesanjungschützentages. Mit weit über 100 Fahnenschlägern in verschiedenen Klassen und Gruppen wurden die Erwartungen weit übertroffen.

 

Neben dem Diözesanfahnenschwenken und Diözesanpreisfahnenschlagen auf dem DJT2019 in Laer, bieten die Fahnenschlägerinnen der Vereinigten Schützenbruderschaft Laer von 2010 e.V. in  diesem Jahr am Samstag, 15. Juni ab 13.00 Uhr den Wettbewerb "Freier Fahnenschlag" an. Hierzu sind auch alle Gruppen eingeladen, die nicht Mitglied im Bund der Historischen Deutsche Bruderschaften sind. Bereits 32 Einladungen sind versandt worden. Wer noch Interesse hat hieran teilzunehmen, kann sich bei Alexandra Oskamp (Tel.: 02554/8200 oder 0157/84455470) melden. Weitere Informationen auch unter www.djst2019.de. Der Wettbewerb findet auf der Freifläche "Sportallee" statt. Die Anmeldungen müssen bis zum 31. Mai 2019 bei Alexandra Oskamp erfolgen.

 

Auch im Jahre 2017 haben sich acht Schützenschwestern der Vereinigten Schützenbruderschaft zusammengeschlossen und eine Fahnenschlägerinnen-Gruppe gegründet. Unter der Leitung von Alexandra Oskamp trainieren wöchentlich Maure Ananthavadivel, Manon Bettmer, Sarah Moser, Johanna Nicolaus, Maike Reidegeld, Lydia Tinkloh und Franzi Tinkloh.In den letzen Wochen hat sich Franzi Krabbe der Gruppe angeschlossen.

 

Bei einigen Auftritten zeigten die Aktiven bereits ihr Können. Besucher und die Verantwortlichen der Schützenbruderschaft waren von der Leistung sehr angetan: "Wir sind von eurem Leistungsstand sehr überrascht. Was ihr seit eurem Trainingsbeginn im Oktober 2017 selber einstudiert habt, das kann sich sehen lassen". "Wir werden auch am Sonntag, 16. Juni beim Wettbewerb des DJT unser Können unter Beweis stellen und beim diesjährigen Schützenfest während der Polonais auf dem Rathausplatz", freuen sich die Mädels über weitere Auftritte.

Nächste Veranstaltungen:

31.10.2019
 
17.11.2019
 
07.12.2019 bis 08.12.2019
 
Veranstaltungen